Blog
  • Galerie
  • Über mich
  • Kontakt

  • Blog

    Vegane Künstler: Hartmut Kiewert

    25. Oktober 2013
    Themen: Kunst, Künstler, Vegan, Vegane Künstler

    Wer auf dem Vegan Street Day 2013 in Stuttgart war, ist um seine Bilder nicht so leicht herumgekommen: Hartmut Kiewert. Mit riesengroßen Planen an Bauzäunen auf der Kunst- und Literaturmeile trug er zum VSD 2013 bei, und war definitiv nicht zu übersehen.

    Persönlich habe ich Hartmut Kiewert dort leider nicht kennen gelernt. Seine Bilder animieren zum anschauen und nachdenken. Ich bin auf gewisse Weise fasziniert davon — aber ich tue mich auch irgendwie schwer mit den Bildern. Das ganze ist nicht ganz einfach zu beschreiben…

    Auf seiner Website www.hartmutkiewert.de stehen viele Bilder und auch Zeichnungen zur Ansicht zur Verfügung. Meine Empfehlung: Anschauen!

    - Holz - von Hartmut Kiewert - www.hartmutkiewert.de

    Vom 28. – 30. November 2013 werden einige seine Bilder auch in der Ausstellung zur European Critical Animal Studies Conference in Karlsruhe zu sehen sein.

    Interessant ist auch seine Seite Theorie und Praxis – vegane Maltechnik, auf der er ein paar Worte zum Thema Künstlermaterial sagt.

    Einen Kommentar abgeben

    „The Bird King and other sketches“ und „Tales from Outer Suburbia“ von Shaun Tan

    12. April 2013
    Themen: Bücher, Inspiration, Kunst, Künstler, Unterhaltsames

    The Bird King and other sketches“ von Shaun Tan, auch bekannt unter dem Namen „Der Vogelkönig und andere Skizzen“, ist eine Buch, das mich unglaublich beflügelt. Es beinhaltet, wie der Name schon andeutet, viele Skizzen und Entwürfe diverser Bücher von Shaun Tan, sowie bisher unveröffentliches Ideenmaterial. Man bekommt einen Einblick in die einzigartige Fantasie des Autors. Es trägt den Betrachter in eine unbekannte Welt, voller ungewöhnlicher Kreaturen. Bei mir ist es DAS Buch gegen eine kreative Blockade!

    Vogelkoenig

    Ähnlich ist auch das Buch „Tales from Outer Suburbia„(„Geschichten aus der Vorstadt des Universums“). Hier befinden sich im Gegensatz zu dem Skizzenbuch jedoch viele reichlich illustrierte, abgeschlossene Kurzgeschichten, die den Leser durch die wunderbare Kombination von Wort und Bild in ihren Bann ziehen. Die Geschichten könnten unterschiedlicher nicht sein, und dennoch stammen sie, unverkennbar aus der gleichen Feder. Die Geschichten sind politisch und sozial durchaus kritisch hinterfragend, tiefgreifend und aufrüttelnd. Das Buch ist also eindeutig nicht als Bilderbuch für Kinder konzipiert. Wobei die Themen durchaus so gestaltet sind, dass auch Kinder sie lesen, und die Aussagekraft der Bilder bestaunen können.

    Vorstadt

    Ich persönlich kann aus diesen Büchern viel Kraft und Inspiration schöpfen. Sie übermitteln mir eine kindliche Leichtigkeit, die es schafft, die positiven Seiten des Lebens hervorzuheben. Und das selbst in den eher düsteren Momenten. Hier lernt man, weshalb das Leben nicht perfekt zu sein braucht – ja, sogar nicht sein sollte.

    Auch die anderen Bücher des Autors bzw. Illustrators sind es durchaus Wert einen Blick zu riskieren.

    Einen kleinen Einblick in die Bücher kann man auf der Shaun Tans Website bekommen:
    The Bird King and other sketches
    Tales from Outer Suburbia

    Quelle: http://www.shauntan.net

    Einen Kommentar abgeben

    Nicht-Menschliche Kunst – Why do chimps paint?

    14. März 2013
    Themen: Allgemein, Inspiration, Kunst, Künstler, Unterhaltsames

    James Gurney hat auf seinem Blog einen interessanten Artikel über Kunstschaffende Tiere verfasst.
    Machen Tiere Kunst der Kunst willen?

    http://gurneyjourney.blogspot.de

    Es scheint, als würde nicht nur der Mensch, sondern auch viele andere, insbesondere „höher entwickelte“ Tiere, Spaß an abstrakten Dingen Kunst zu haben. Wenn man darüber nachdenkt, und die komplexität der Handlungsweisen von Menschenaffen mit einbezieht, ist das auch eigentlich gar nicht so unerwartet. Auf mich wirken die Fotos auf jeden Fall als ein richtiger „Hingugger“ – auch wenn man sich durchaus über den Kunstgeschmack der Affen streiten kann 😉

    Ich bin ja mal gespannt ob unser Schäggi auch mal den Künstler in sich entdeckt …

    Pierre Brassau - Quelle: Wikipedia Cheeta - Quelle: Wikipedia gemalt Congo dem Schimpansen (zwischen 1956 – 1958) - Quelle: Wikipedia

    Einen Kommentar abgeben

    Eden Lumaja – Tierkunst nach Wunsch

    15. Februar 2013
    Themen: Inspiration, Kunst, Künstler, Vegan, Vegane Künstler

    Heute bin ich im Internet über etwas gestolpert, was mir wirklich sehr gefallen hat. Illustrationen von Eden Lumaja! Ein paar der Illustrationen kannte ich auch schon von PETA. Ein hübscher Aufkleber ziert zum Beispiel unseren Kühlschrank. Die sind einfach richtig „herzig“! Ich wusste nie, wer da eigentlich dahinter steckte. Nun bin auch in informiert, und weiss darüber bescheid aus wessen Pinsel diese Werke stammen.

    Adopt - Don't Buy, by Eden Lumaja Das Leben ist vom Umtausch ausgeschlossen, by Eden Lumaja Stop Animal Testing, by Eden Lumaja

    Im Gegensatz zu den starken, sehr deutlichen Illustrationen von Roland Straller (dem Illustrator hinter den „Avenging Animals“), die dem Betrachter die Realität direkt vor den Latz knallen, sind die bekannten Illustrationen von Eden Lumaja eher von emotionaler Natur.

    Besonders toll: Jeder kann sich von Eden Lumaja ein eigenes Kunstwerk (entweder mit Pastellkreide oder auch ein digitales Werk) seines geliebten tierischen Mitbewohners anfertigen lassen!

    Link: http://www.eden-hilft-tieren.de

    Einen Kommentar abgeben

    Roland Straller

    11. Mai 2012
    Themen: Inspiration, Künstler, Vegan, Vegane Künstler

    Einer der für mich interessantesten „veganen“ Künstler ist Roland Straller. Ich glaube zwar, dass er sich zwar eher als Illustrator mit einer Botschaft sieht, in meinen Augen schließt das eine das andere aber nicht aus. Auf jeden Fall ist er keiner dieser „Berufskünstler“ die nur reden (bzw. „sich verkaufen“), und handwerklich nicht viel können.

    Im Durchschnitt gibt es alle ein bis zwei Jahre bei den „Avenging Animals“ eine neue Kollektion mit seinen tierrechtlichen Werken, inspiriert von wahren Begebenheiten.
    Seine Illustrationen sind gewolltermaßen provokativ und besitzen einen sehr hohen Wiedererkennungswert.

    Auf den folgenden Webseiten kann man sich am besten ein eigenes Bild machen
    http://www.roland-straller.com
    https://www.avenging-animals.com

    Ich bin auf jeden Fall schon ziemlich gespannt, was da noch in Zukunft noch alles kommen mag …

    Einen Kommentar abgeben

    Wolfgang Maria Ohlhäuser

    20. April 2012
    Themen: Inspiration, Künstler

    Ein für mich ganz außergewöhnlicher Künstler ist Wolfgang Maria Ohlhäuser. Seine Bilder scheinen vom allumgebenen Mysterium durchtränkt und voll von spannenden Details sowie von einem genau durchdachtem Aufbau zu sein. Sie wirken auch neu schon unglaublich antik – wie von einem alter Meister. Im Gegensatz zu diesen, strahlen sie für mich aber eine mitreißende (zumindest auf den ersten Blick) kindliche Lebensfreude aus.

    „Aus drei Quellen speist sich Ohlhäusers Phantasie: erstens Reiseerlebnissen, zweitens kunstgeschichtlichen Eindrücken, die von Hieronymus Bosch und Pieter Breughel dem Älteren über Odilon Redon und Gustave Moreau bis zu Max Ernst und Salvador Dalí reichen, drittens Meditationsübungen, die der Fokussierung und Verdichtung der Vorstellungsbilder dienen.“ (aus: wolfgang-ohlhaeuser.de/bio.php?section=ger_utopia)

    Für den größten Teil der Bilder wurden Harzöllasur und Eitempera verwendet. Das ist natürlich alles andere als vegan und entspricht dadurch natürlich nicht dem was ich hier bevorzugt posten würde, aber dennoch: was damit geschaffen wurde beflügelt meine Vorstellungskraft und meine Phantasie einfach ganz erstaunlich und ist qualitativ einfach umwerfend! Daher möchte ich es niemandem vorenthalten …

    Link: http://www.ohlhaeuser.de/

    Einen Kommentar abgeben