Blog
  • Galerie
  • Über mich
  • Kontakt

  • Blog

    „The Bird King and other sketches“ und „Tales from Outer Suburbia“ von Shaun Tan

    12. April 2013
    Themen: Bücher, Inspiration, Kunst, Künstler, Unterhaltsames

    The Bird King and other sketches“ von Shaun Tan, auch bekannt unter dem Namen „Der Vogelkönig und andere Skizzen“, ist eine Buch, das mich unglaublich beflügelt. Es beinhaltet, wie der Name schon andeutet, viele Skizzen und Entwürfe diverser Bücher von Shaun Tan, sowie bisher unveröffentliches Ideenmaterial. Man bekommt einen Einblick in die einzigartige Fantasie des Autors. Es trägt den Betrachter in eine unbekannte Welt, voller ungewöhnlicher Kreaturen. Bei mir ist es DAS Buch gegen eine kreative Blockade!

    Vogelkoenig

    Ähnlich ist auch das Buch „Tales from Outer Suburbia„(„Geschichten aus der Vorstadt des Universums“). Hier befinden sich im Gegensatz zu dem Skizzenbuch jedoch viele reichlich illustrierte, abgeschlossene Kurzgeschichten, die den Leser durch die wunderbare Kombination von Wort und Bild in ihren Bann ziehen. Die Geschichten könnten unterschiedlicher nicht sein, und dennoch stammen sie, unverkennbar aus der gleichen Feder. Die Geschichten sind politisch und sozial durchaus kritisch hinterfragend, tiefgreifend und aufrüttelnd. Das Buch ist also eindeutig nicht als Bilderbuch für Kinder konzipiert. Wobei die Themen durchaus so gestaltet sind, dass auch Kinder sie lesen, und die Aussagekraft der Bilder bestaunen können.

    Vorstadt

    Ich persönlich kann aus diesen Büchern viel Kraft und Inspiration schöpfen. Sie übermitteln mir eine kindliche Leichtigkeit, die es schafft, die positiven Seiten des Lebens hervorzuheben. Und das selbst in den eher düsteren Momenten. Hier lernt man, weshalb das Leben nicht perfekt zu sein braucht – ja, sogar nicht sein sollte.

    Auch die anderen Bücher des Autors bzw. Illustrators sind es durchaus Wert einen Blick zu riskieren.

    Einen kleinen Einblick in die Bücher kann man auf der Shaun Tans Website bekommen:
    The Bird King and other sketches
    Tales from Outer Suburbia

    Quelle: http://www.shauntan.net

    Einen Kommentar abgeben

    „Robot-Art“ von 1959 bis heute …

    26. März 2013
    Themen: Kunst, Mechanik

    Irgendwie scheinen Menschen davon besessen zu sein, Kunst erschaffen zu lassen anstatt sie selbst zu erschaffen. Nicht nur von Tieren, sondern auch von Maschinen und Computern.
    Schon 1959 gab es Versuche „Kunst“ von Robotern erschaffen zu lassen. Es war ein nicht geringer menschlicher Einsatz nötig um die abstrakten Kunstwerke zu schaffen.
    Im verlinkten Video zeigt Jean Tinguely seine abgefahrene „Meta-Matics Maschine“ die mit Stiften auf Papier arbeitet.
    Heute gibt es aufgrund der fortgeschrittenen Computer deutlich mehr Möglichkeiten. Zum Beispiel den „Vangobot„, der Fotografien mit richtigen Farben nachmalt. Benutzt werden tatsächlich Pinsel, die mit Pigmenten auf Leinwand arbeiten. Der Vangobot beherrscht unterschiedliche Post-Impressionistische und Popart Stilrichtungen. James Gurney hat auf seinem Blog eine Spannende Diskussion und unterschiedliche Meinungen zusammengefasst, und vergleicht die Qualität eben dieser Künstlichen Kunst und der Menschlichen Kunst.

    Links:
    http://www.britishpathe.com/video/robot-art
    http://gurneyjourney.blogspot.de/2012/12/vangobot.html
    http://gurneyjourney.blogspot.de/2012/12/image-parsing.html

    Einen Kommentar abgeben

    Nicht-Menschliche Kunst – Why do chimps paint?

    14. März 2013
    Themen: Allgemein, Inspiration, Kunst, Künstler, Unterhaltsames

    James Gurney hat auf seinem Blog einen interessanten Artikel über Kunstschaffende Tiere verfasst.
    Machen Tiere Kunst der Kunst willen?

    http://gurneyjourney.blogspot.de

    Es scheint, als würde nicht nur der Mensch, sondern auch viele andere, insbesondere „höher entwickelte“ Tiere, Spaß an abstrakten Dingen Kunst zu haben. Wenn man darüber nachdenkt, und die komplexität der Handlungsweisen von Menschenaffen mit einbezieht, ist das auch eigentlich gar nicht so unerwartet. Auf mich wirken die Fotos auf jeden Fall als ein richtiger „Hingugger“ – auch wenn man sich durchaus über den Kunstgeschmack der Affen streiten kann 😉

    Ich bin ja mal gespannt ob unser Schäggi auch mal den Künstler in sich entdeckt …

    Pierre Brassau - Quelle: Wikipedia Cheeta - Quelle: Wikipedia gemalt Congo dem Schimpansen (zwischen 1956 – 1958) - Quelle: Wikipedia

    Einen Kommentar abgeben

    Ein Jahr mit „Schäggi“!

    26. Februar 2013
    Themen: Allgemein, Unterhaltsames

    Gestern vor einem Jahr zog Jack (wobei wir ihn eigentlich nie so nennen, sondern meisstens Jacki oder Schäggi) zu uns. Er kommt wohl aus ganz und gar nicht artgerechter Zwingerhaltung, irgendwo aus dem Ausland. Als wir ihn im Tierheim sahen und kennengelernt hatten war klar: dieser kleine Macho gehört einfach zu uns! Das scheint auch er so gesehen zu haben und zog kurz darauf bei uns ein.

    In diesem ersten Jahr haben wir alle viel gelernt, und viel Spass miteinander gehabt. Auch wenn ein tierischer Mitbewohner einen gewissen Mehraufwand (sowohl zeitlich als auch finanziell) bedeutet, ist es für uns eine großartige Erfahrung, die wir nicht missen möchten.

    Jacky und ich (c) Conny Maisch

    Natürlich wir manchmal unterschiedlicher Meinung – z.B. wenn es um die Frage geht, wie viele Leckerlis man am Tag bekommen sollte, wer hier beim Gassi gehen sagt wo es lang geht und wie man sich bestimmten anderen Hunden gegenüber aufführen muss – sind wir alle sehr glücklich uns gegenseitig zu haben

    Jacky und Cola (c) Conny Maisch

    Danke an Conny für die Fotos!

    Einen Kommentar abgeben

    Eden Lumaja – Tierkunst nach Wunsch

    15. Februar 2013
    Themen: Inspiration, Kunst, Künstler, Vegan, Vegane Künstler

    Heute bin ich im Internet über etwas gestolpert, was mir wirklich sehr gefallen hat. Illustrationen von Eden Lumaja! Ein paar der Illustrationen kannte ich auch schon von PETA. Ein hübscher Aufkleber ziert zum Beispiel unseren Kühlschrank. Die sind einfach richtig „herzig“! Ich wusste nie, wer da eigentlich dahinter steckte. Nun bin auch in informiert, und weiss darüber bescheid aus wessen Pinsel diese Werke stammen.

    Adopt - Don't Buy, by Eden Lumaja Das Leben ist vom Umtausch ausgeschlossen, by Eden Lumaja Stop Animal Testing, by Eden Lumaja

    Im Gegensatz zu den starken, sehr deutlichen Illustrationen von Roland Straller (dem Illustrator hinter den „Avenging Animals“), die dem Betrachter die Realität direkt vor den Latz knallen, sind die bekannten Illustrationen von Eden Lumaja eher von emotionaler Natur.

    Besonders toll: Jeder kann sich von Eden Lumaja ein eigenes Kunstwerk (entweder mit Pastellkreide oder auch ein digitales Werk) seines geliebten tierischen Mitbewohners anfertigen lassen!

    Link: http://www.eden-hilft-tieren.de

    Einen Kommentar abgeben

    Motorisierte hölzerne Marionetten von Juan Pablo Cambariere

    5. Februar 2013
    Themen: Holz, Inspiration, Mechanik

    Um den momentanen Kurs beizubehalten: Noch mehr mechanische Spielzeuge! Auf der Website gibt es auch einen Link zu einem Video in dem die Marionetten in Bewegung zu sehen sind.

    Motorized wooden marionettes by Juan Pablo Cambariere

    Link: http://www.thisiscolossal.com/2011/01/motorized-wooden-marionettes-by-juan-pablo-cambariere

    Einen Kommentar abgeben

    Attack of the Giant Killer Tomato

    15. Januar 2013
    Themen: Holz, Inspiration, Mechanik

    Ich habe ja einen Faible für eigenartige mechanische Dinge – meisst etwas sinnbefreite Dinge. Vor einer ganzen Weile bin ich über die „Keith Newstead Automata“ gestolpert. Die Figuren haben alle ihren ganz eigenen nostalgischen Charme, die Bewegungen sind (passend) wunderbar ruckelig und unnatürlich. Auch die Ideen sind einfach wunderbar!

    Insbesondere folgender „Automata“ ist bei mir hängen geblieben:

    Link: http://www.keithnewsteadautomata.com

    Einen Kommentar abgeben

    Holzkästchen

    14. Januar 2013
    Themen: Holz

    Hergestellt aus Fichtenholzresten sowie eigenem Zwetschgenholz aus dem Garten. Für einen ersten Versuch finde ich, dass es echt super geworden ist. Daher hat auch schon als Weihnachtsgeschenk den Besitzer gewechselt. Vielen Dank an Jule für die Fotos! (Ich habe leider vergessen selbst noch welche zu machen)
    Wie man sieht, ein weiterer Grund, weshalb ich im Moment nicht so viel zum Malen komme…

    Kaestchen1-2

    Kaestchen1-1

    Einen Kommentar abgeben